Jazz Club, Basel

Jazz Club, Basel

Jazz Club, Basel2019-11-17T18:52:05+01:00

Umfassende Ausstattung mit RESPA-Elementen

Das Problem

Der bird´s eye jazz club in Basel wurde 1994 gegründet und gehört seitdem zu den renommiertesten Spielorten für Jazz in Europa. Die Konzerte finden in einer sehr stimmungsvollen Gewölbekeller statt, der wegen der für solche Räume typischen akustischen Problematik stark bedämpft worden war, was dann allerdings den akustische Ambiente-Faktor nachteilig beeinflusste.

Maßnahmen und Ergebnisse

Zunächst wurde eine Respa-Tapete an der gewölbten Decke installiert. Nachdem dies entgegen allen Erwartungen eine erhebliche Verbesserung der Akustik brachte, wurde zunächst der Bühnenboden mit Respa ausgelegt. Es entstand eine Transparenz und Klarheit, die die Möglichkeit zur Kommunikation zwischen den Musikern erleichterte auch verschwanden unangenehme Resonanzen. Als nächstes wurden die Absorberplatten an den Wänden durch RESPA ersetzt und an der Decke Respa-Segel installiert. So konnte man auch ohne Verstärkung akustische Musik spielen.

Im Frühling 2019 schließlich wurde der mit Parkett belegte Beton mit einem RESPA-Boden ausgestattet. «Wir haben damit einen akustisch schlechten Betonraum in einen Club verwandelt, der transparent und lebendig klingt und in dem man sich ohne störende Resonanzen gänzlich wohlfühlt.» so Stephan Kuhrmann (Gründer und künstlerischer Leiter des Jazzclubs)