Stadttheater Bern

Stadttheater Bern

Stadttheater Bern2018-07-26T14:42:36+02:00

»Der neue Klangboden im Orchestergraben des Berner Stadttheaters hat die Klangqualität nachhaltig und für alle Beteiligten deutlich verbessert. Die Musiker untereinander können sich nun viel besser hören, und auch das Publikum kann nun jedes einzelne Instrument deutlich voneinander unterscheiden.«
Srvoljub Dinic, Chefdirigent und musikalischer Leiter, Stadttheater Bern

RESPA-Resonanzboden im Stadttheater Bern

Das Stadttheater Bern ist ein prächtiger neoklassizistischer Bau aus dem Jahre 1903 in dem eine Dreispartenbühne zu Hause ist, die Ballet, Oper und Theater veranstaltet. Wegen akustischer Probleme im Theatergraben wurden Tests mit RESPA-Bodenresonatoren unternommen, die sehr überzeugend verliefen.

Der auf Grund dieses Erfolges angeschaffte RESPA-Resonanzboden wurde in der Sommerpause 2009 installiert.

Der Chefdirigent und musikalische Leiter des Stadttheaters, Srvoljub Dinic, schrieb:

Der neue Klangboden im Orchestergraben des Berner Stadttheaters hat die Klangqualität nachhaltig und für alle Beteiligten deutlich verbessert. Die Musiker untereinander können sich nun viel besser hören, und auch das Publikum kann nun jedes einzelne Instrument deutlich voneinander unterscheiden. Der Klang des Orchesters ist durchsichtiger, transparenter, aber auch weicher und wärmer geworden. Der Klangboden ist eine entscheidende Verbesserung der musikalischen Qualität und damit ein deutlicher Gewinn für das Theater.

Die Berner Tageszeitung „Der Bund“ schrieb am 11.September 2009 unter der Überschrift „Hervorragende Akustik“:

Der neue Klangboden scheint sich zu bewähren, die Akustik ist hervorragend.

Der RESPA-Resonanzboden ist perfekt an die Geometrie der beweglichen Bodenteile der Bühne angepasst.
Die RESPA-Elemente können problemlos bei Bedarf auch wieder demontiert werden.
Der zusätzliche Aufwand ist bei dieser Lösung vernachlässigbar gering.