Loading...

Willkommen

Wir lösen Ihr Akustikproblem

Georg Ignatius hat sich, wie die Meister der Geigenbaukunst, auf die Optimierung der Abläufe bei der Resonanz spezialisiert. Dabei hat er mit der Resonanzspektralabstimmung ein System entwickelt, mit dessen Hilfe Plattenelemente zu hochwirksamen Resonatoren werden, die – wie die Resonanzkörper erstklassiger Musikinstrumente – den Klang ausgewogen und breitbandig abstrahlen.

Die Technologie der Resonanzspektralabstimmung eröffnet neue Möglichkeiten der Nutzung von Wand- und Bodenresonanzen. Sie ist dabei akustisch und optisch höchst flexibel und auf vielfältigste Weise in der Praxis einsetzbar.

Unsere Resonatoren werden mittlerweile in bedeutenden Konzerthäusern eingesetzt, um die Klangschönheit der Musikinstrumente zu einem Ereignis werden zu lassen, bei dem die Emotionalität und der Nuancenreichtum des künstlerischen Musizierens optimal zur Geltung gelangen.

Produkte

Weil resonanzspektral abgestimmte Plattenresonatoren gleichzeitig als Schallabsorber und als Schallgeber fungieren, sind sie das weltweit einzige Akustikprodukt, das gleichermaßen in halligen wie auch in schalltrockenen Sälen mit großem Erfolg eingesetzt werden kann.

Böden

breitbandige Resonanzleistung

Unseren Boden gibt es in Form von einem fest eingebauten hochbelastbaren Bühnenboden oder auch in Form mobiler Bodenplatten, die flexibel, nach Bedarf ausgelegt werden können. Unser resonanzspektral abgestimmter Boden wird durch die unmittelbare Verbindung zu den Musikern, die auf ihm musizieren zu einem eigenen Resonanzkörper. Der auf ihm erzeugte Klang wird harmonisiert und geordnet zurückgestrahlt. Auf diese Weise hören sich die Musiker untereinander viel klarer und differenzierter, aber auch für die Zuhörer wird der Klang deutlich transparenter und leuchtender. Die Oberfläche des Bodens oder der Bodenplatten kann nach Bedarf, aus allen gängigen Holzarten erstellt werden.

Standresonatoren

Unterstützung in jedem Raum

Die Standresonatoren werden hinter bzw. neben dem Musiker oder den Musikern aufgestellt und ermöglichen eine unmittelbare Abstrahlung der musikalischen Klänge in den Raum. Wobei diese durch unsere Technologie von der Platte aufgenommen und harmonisch und klar in den Raum reflektiert werden.

Wandpanelen

Unterstützung in jedem Raum

Die Wandpanelen werden fest an der Wand hinter bzw. neben den Musikern angebracht und tragen, wie die Standresonatoren, die vor ihnen erzeugten Klänge in den Raum.

Podeste

vergrößert das Volumen und die Tragfähigkeit

Unsere Harfen- oder Cellopodeste werden, durch die unmittelbare Verbindung zum Musiker, zu einem eigenen Klangkörper. Wie auch der Boden und die Wandelemente strahlt es auf diese Weise den Klang harmonisiert in den Raum.

Deckensegel

glasklare Polycarbonat-Membran

Die aus Polycarbonat gefertigten runden Deckensegel werden über den Musikern angebracht und können über die Aufhängevorrichtung flexibel geneigt werden. Der Klang verschwindet so nicht in der Höhe des Raumes, sondern wird, resonanzspektral abgestimmt in den Raum abgestrahlt bzw. auf die Musiker zurück reflektiert, was die Hörbarkeit untereinander und somit das Zusammenspiel deutlich verbessert.

Tapete & Wand Vlies

für jeden Raum

Unsere resonanzspektral abgestimmte Tapete kann an jeder Wand angebracht und nach Belieben überstrichen werden. Sie vermindert den oft der belastenden Hall, der häufig in hohen großen Räumen entsteht und verbessert die Klarheit der Töne, die in diesem Raum erzeugt werden. Damit verbessert sich z.B. die Hörbarkeit gesprochener Worte deutlich.

Leistungen

Wir lösen Ihr Akustikproblem

1

Analyse

Eine Analyse kommt sowohl im Planungsstadium von Räumen und Sälen, als auch bei bereits fertig gestellten Gebäuden in Betracht. Hierzu gehören Besichtigung, Begehung, Schallmessungen, Bewertung von Material und Raum, sowie die Entwicklung einer Konzeption für unsere Installation.

2

Planung

Bei der Entwicklung einer Konzeption für unsere Installation treffen wir auf der Grundlage unserer Analyse die Auswahl unserer geeigneten, nach unserer Technologie entwickelten Produkte, erstellen eine Kostenkalkulation sowie einen Zeitplan.

3

Testinstallation

auf Wunsch

Ein besonderer Vorteil unserer Technologie besteht darin, dass wir ihre Leistungsstärke mit Hilfe einer Testinstallation unter Praxisbedingungen vor Ort demonstrieren können. Die Kosten für die Testinstallation werden beim Erwerb unserer Produkte zur Hälfte erlassen

4

Installation

Wir betreuen jeden Schritt, bis zum erfolgreichen Einsatz in der Praxis. Ob eines unserer Standardprodukte eingesetzt wird oder ob für Ihre speziellen Belange gegen Aufpreis neue spezielle Produkte entwickelt werden müssen – wir lösen jedes Akustikproblem. Dabei sind wir hinsichtlich der optischen Gestaltung in höchstem Maße flexibel.

Referenzen

Wir arbeiten mit vielen renommierten Häusern zusammen

Am 13. Dezember 2014 hatte ich das Vergnügen, als Dirigent des Philharmonischen Konzerts im Zürcher Opernhaus die neue Klangmuschel der Firma Respa-Resonanzspektralabstimmung kennenzulernen. Bereits vor diesem Tag hatten mir Musiker von den besonderen Qualitäten dieses Konzertraums erzählt, in dem die Philharmonia Zürich seit Beginn dieser Spielzeit ihre Konzerte spielt. Die exzellenten akustischen Bedingungen, vor allem der warme, transparente und obertonreiche Klang werden von den Mitwirkenden wie auch von den Zuhörenden zu Recht gerühmt. Diesem Urteil schließe ich mich voll und ganz an.

Cornelius Meister
Chefdirigent und künstlerischer Leiter / ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Mit grosser Sorge akzeptierte ich, in der Zürcher Oper zu konzertieren. Ein typisches Opernhaus. Ungeeignet für Konzerte… Doch was für eine Überraschung. Die neue Ignatius Konzertmuschel schafft optimale Konzertbedingungen. Die Musiker hören sich untereinander perfekt, und der Klang ist reich, warm, transparent und mitreissend. Die Muschel ist sowohl für kleinere Besetzungen geeignet als auch für allergrösste mit Chor und Solisten. Ein Wunder. Wie schon der Ignatius Klangboden!

Mario Venzago
Dirigent / Berner Symphonie Orchester

Projekte

Seit 1997 wird die RESPA-Resonanzspektralabstimmung zur Verbesserung der akustischen Bedingungen eingesetzt. Die hier folgenden Projekte sind beispielhaft für ihre vielfältigen und zahlreichen Einsatzmöglichkeiten.

Der lange Weg

Über Georg Ignatius und seinen Weg

Als gelernter Musiker machte sich Georg Ignatius vor nunmehr nahezu 30 Jahren an die Erfüllung seines alten, leidenschaftlich verfolgten Traumes, das so gerne ins Mystische verklärte Geheimnis der alten italienischen Geigen zu ergründen.

Systematisch erforscht er seitdem insbesondere das Resonanzverhalten von Streichinstrumenten, was zuletzt in der Entwicklung der Methode der Resonanz-Spektral-Abstimmung gipfelte.

Die Firma RESPA-Resonanzspektralabstimmung wurde gegründet und unser Plattenresonator entwickelt.

Die Frage nach dem „Wie und Warum“ der überraschenden Wirksamkeit der Resonanz-Spektral-Abstimmung, ließen Ignatius nach kurzer Zeit immer wieder auf weiße Flecken auf der Landkarte der Physik stoßen. Er betreibt daher intensive physikalische Studien, die logisch konsequent bei grundlegenden Fragestellungen anzusetzen hatten und die natürlicherweise und unvermeidlich dann auch über den Bereich von Musik und Akustik hinausgewiesen haben. In der Folge entwickelte Ignatius weiterführende Umsetzungen in den verschiedensten Bereichen, in denen Schwingungen und Resonanzen einen wesentlichen Faktor darstellen.

Die resonanzspektral abgestimmten Plattenresonatoren sind das raumakustische Produkt dieses Prozesses

Kontakt

Wenn Sie mehr über die RESPA-Resonanzspektralabstimmung wissen wollen, dann wenden Sie sich einfach direkt an uns.


    Dies verhindert das Versenden von Spam-Nachrichten, vielen Dank.

    Georg Ignatius
    Resonanzspektral­abstimmung
    Paradiesbuck 12
    D-79429 Malsburg